Samstag, 30. Juli 2016

PuppenMITmacherei 2016| Das erste Treffen

http://naturkinder.typepad.com/naturkinder/2016/07/puppenmitmacherei-2016-das-erste-treffen.html

Es ist leider mal wieder ruhig geworden. Dabei habe ich sehr viel genäht, nur mit dem bloggen klappt es im Moment nicht so richtig. Damit das nächste größere Projekt nicht wieder so völlig ohne Fotos passiert, habe ich mir überlegt, ich mache mit bei der PuppenMITmacherei 2016 von Mariengold und NATURKINDER.

Also einmal ran an die Fragen. :) 

Was motiviert mich eine Puppe zu machen?

Als Kind war ich begeistert von den schönen Stoffpuppen, die ich gesehen habe und wollte unbedingt auch so eine haben. Gemeinsam mit meiner Oma habe ich dann angefangen Puppen zu nähen. Wir haben dann ganz viele Puppen genäht und verschenkt. Irgendwann war ich dann zu alt und alle Kinder in unserem Umfeld beschenkt. Vier der Puppen leben noch bei mir. Sie haben sich frisch gebadet, beim nächsten Treffen, kann ich sie mal zeigen.

Zu Weihnachten hat sich meine Tochter eine Puppenstube gewünscht. Die Puppen dazu habe ich ihr selbst gemacht. Sie sollten ein wenig so aussehen, wie wir. 

Meine Oma hat mir dazu alle alten Bücher, Anleitungen und Material vorbei gebracht. Es ging doch besser als ich erwartet hatte und hat auch viel Spaß gemacht. Der Wunsch mal wieder eine große Puppe zu machen, kam da bei mir wieder auf.

Für wen soll die Puppe sein?

Für meine Tochter. Sie ist inzwischen eine kleine Puppenmutti geworden. Natürlich hat sie eigentlich auch schon ein paar Puppen: <alte BabyBorn>, <meine alte Lieblingspuppe>, <meine erste Puppe>.
Das sind ohne Frage alles schöne Puppen, aber so eine Puppe, die einfach "nur" ihre Puppe ist, hat sie noch nicht. Sie wünscht sich ein "Baby" zum Geburstag. Also, wenn nicht jetzt, wann dann? 
Das macht meinen Zeitplan zwar eng, denn der Geburtstag ist schon Ende August, es ist aber auch Ferienzeit.





Was inspiriert mich zu der Puppe, die entstehen soll?

Gute Frage, schwer zu beantworten. Ich habe schon ein paar Ideen, aber wann die wie in meinen Kopf gekommen sind, ist schwer zu sagen. Arbeiten möchte ich nach der Anleitung Baby Carly von yayapan.


Habt Ihr schon eine ungefähre Vorstellung von Eurer Puppe?

Wenn es nach der kleinen Puppenmutter gehen würde, würde die Puppe ganz lila werden. Lila Haare, lila Kleider,... Im Moment hat das Puppenkind den Namen Violetta. Ich bin gespannt, ob der Name bleibt. 

Die Puppe soll in etwa BabyBorn Größe haben. Dann können Kleidung und Zubehör mit den Puppengeschwistern geteilt werden. ;)

Das Gesicht möchte ich aufsticken. Früher habe ich die Gesichter aufgemalt, dann habe ich für die Augen meistens Perlen verwendet. So wie auch bei den Puppenstubenfiguren. Dieses Mal werden es gestickte Augen. Blaue Augen. :) 

Die Puppe soll ein paar mehr Details haben, als meine alten Puppen. Ich möchte einen richtigen Popo nähen, einen Bauchnabel, Ohren usw. 

Die Haare sind noch die größte Baustelle. Sie werden hellbraun, hat mein Mann entschieden. ;) Irgendwie wird das mit den Haaren meistens nicht so, wie ich es möchte. Ich möchte sie so haben, dass sie lang genug sind, um sie zu frisieren.

Die Kleidung wird natürlich lila. Die Puppenmutti wünscht sich außerdem einen Schlafsack und einen lila Schlafanzug für Violetta. 

Violetta soll auch einen lila Schnuller bekommen. Den haben meine Tochter und ich auch schon zusammen eingekauft. Schnuller beschäftigen meine Tochter gerade sehr. Sie darf ihren Schnuller nämlich nur noch zum Schlafen haben. 

Ich war schon fleißig bestellen, und freue mich schon auf das nächste Treffen und bin sehr gespannt auf die anderen Puppen. Meine Oma ist nicht mehr so aktiv dabei, da ist virtueller Austausch schön. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen